Event:Buchpräsentation „Befreiungskind“ von Eleonore Dupuis
Beginn: Di, 26. April, 2016
Ende: Di, 26. April, 2016
Stadt: Moskau
Kategorie: Bildung / Wissenschaft / Sprache
 

Ort und Öffnungszeit:

26.04.2016 um 16:00

Russische Staatliche Geisteswissenschaftliche Universität, Korpus 7, Raum 228

 

Eleonore Dupuis präsentiert ihr berühmtes Buch  „Befreiungskind“.

Spannend und informativ erzählt die in St. Pölten geborene und aufgewachsene Autorin Eleonore Dupuis die fast zwanzig Jahre dauernde Suche nach ihrem Vater. Erst nach dem Tod ihrer Mutter begibt sich die Tochter eines sowjetischen Besatzungssoldaten und einer Österreicherin auf die Suche nach ihren Wurzeln. Auf zahllosen Reisen nach Russland sucht sie seine Spuren in verschiedensten Archiven. Sie tritt in Fernsehsendungen auf, schreibt an das Internationale Rote Kreuz, an die Kommunistische Partei Russlands und sogar an den Geheimdienst FSB. Dupuis werden im Verlauf ihrer Recherchen die Kultur, die Menschen und die Sprache des Landes ihres Vaters immer vertrauter. Die Suche nach der Herkunft wird zur Suche nach der eigenen Identität.

Partner: Russische Staatliche Geisteswissenschaftliche Universität und Ludwig-Boltzmann Institut

 
Zurück