Event:Präsentation des Ausstellungsprojekts „Birobidshan” im Jüdischen Museum und Zentrum für Toleranz in Moskau
Beginn: Mo, 25. September, 2017
Ende: Mo, 25. September, 2017
Stadt: Moskau
Kategorie: Bildende Kunst / Multimedia / Film
 

Am 7. September 2017 wurde das Ausstellungsprojekt „Birobidshan” in der regionalen Philharmonie in Birobidshan eröffnet. Künstler aus Österreich, Israel, den USA und Russland reisten im Zuge dieses Projektes nach Birobidshan, um die jüdische autonome Region mit ihrer Vergangenheit und all ihren Geschichten kennenzulernen. Basierend auf den dort erworbenen Eindrücken wurden verschiedene künstlerische Arbeiten für dieses Ausstellungsprojekt erschaffen.

Diese künstlerische Auseinandersetzung mit der jüdischen autonomen Region Russlands war Teil des offiziellen Programmes des 13. internationalen Festivals jüdischer Kunst und Kultur, sowie Teil der Feierlichkeiten zum 500. Jubiläum der diplomatischen Mission des ersten österreichischen Gesandten am russischen Hof, Sigismund von Herberstein.

 

Simon Mraz, Direktor des Österreichischen Kulturforums Moskau, Projektleiter:

Die künstlerische Auseinandersetzung mit der jüdischen autonomen Region Russlands ist eines der kulturellen Hauptprojekte des Österreichischen Kulturforums während des österreichisch-russischen Tourismusjahres. Seit Jahren ist dies die erste ernsthafte Ausstellung im russischen Fernen Osten unter österreichischer Führung und sicherlich die internationalste Ausstellung, die wir je organisiert haben.

Die wilde und atemberaubende Geschichte der JAR ist geprägt von Gläubigern und dem Elend von Menschen aus verschiedenen Ländern. Die Künstler, die in dieses Projekt involviert sind und nach Birobidshan reisten, lasen, lernten und gewannen einen Eindruck über diesen Ort, den man nicht mittels Statistiken gewinnen kann.

Die erschaffenen Kunstwerke spiegeln die verschiedenen Vorgehensweisen der Künstler und oft auch deren eigene Vergangenheit wider.

Als Organisator kann ich sagen, dass Birobidshan ein Ort ist, an dem Verantwortliche dazu bereit sind Risiken einzugehen und etwas Neues auszuprobieren.

Ich möchte mich bei all jenen bedanken, die dieses Projekt ermöglicht haben- bei jedem Künstler, unseren Partnerinstitutionen in Birobidshan, St. Petersburg, Moskau, Wien, dem Bundeskanzleramt der Republik Österreich, der israelischen Botschaft und unseren Sponsoren, und auch der Raiffeisenbank für alle Anstrengungen und das Vertrauen.

Danke auch an all jene, die über unser Projekt geschrieben und gesprochen haben. Nur so konnte verbreitet werden, was geschaffen wurde.

 

Die Präsentation des Ausstellungsprojektes „Birobidshan” findet am 25. September um 19:00 Uhr im Jüdischen Museum und Zentrum für Toleranz (11 Obraztsova St., Gebäude 1A, Moskau) statt.

 

Presse- und Ausstellungsbilder sind hier erhältlich: https://goo.gl/H3MckZ

Facebook: https://www.facebook.com/Биробиджан-Birobidzhan-323274021456044

  

Zusätzliche Informationen über das Projekt:

Ort: Regionale Philharmonie Birobidshan

Konzept: Simon Mraz

Ausstellungszeitraum: 8. September – 8. Oktober 2017

 

Künstler:

Ekaterina Anokhina (Russland)

Tatiana Efrussi (Russland)

Anton Ginzburg (USA)

Nir Evron und Omer Krieger (Israel)

Yevgeniy Fiks (Russland /USA), Srdjan Jovanovic Weiss (Serbien/USA), Seo Hee Lee (Südkorea)

Leopold Kessler (Österreich)

Yuri Palmin (Russland)

Ekaterina Shapiro-Obermair (Österreich)

Haim Sokol (Russland/Israel)

 

Curatorial consultants:

Matti Bunzl (Direktor des Wien Museums),

Vladimir Grusman (Direktor des Russischen Ethnografischen Museums St. Petersburg)

Margarita Sokolovskaya und Vladimir Nadein (Internationales Experimentelles Film Festival Moskau)

Valery Gurevich (JAR Kulturerbe, Gemeinschaft  für das Studium des kulturellen und historischen Erbes der Jüdischen Region

Danielle Spera (Direktorin des Jüdischen Museums Wien)

 

Projektorganisatoren:

Regierung der Jüdischen Autonomen Region

Bundeskanzleramt der Republik Österreich

Österreichisches Kulturforum Moskau

Israelische Botschaft in Russland

Regionale Philharmonie Birobidshan

Gemeinschaft  für das Studium des kulturellen und historischen Erbes der Jüdischen Region

Jüdisches Gemeinschaftszentrum Freud Birobidshan

Russisches Ethnografisches Museum St. Petersburg

Jüdisches Museum und Zentrum für Toleranz Moskau

Jüdisches Museum Wien

Wien Museum

Internationales Experimentelles Film Festival Moskau

 
Zurück