Event:III. Österreichisches Filmfestival
Beginn: Mi, 02. April, 2014
Ende: Mi, 30. April, 2014
Stadt: Moskau
Kategorie: Bildende Kunst / Multimedia / Film
 

III. Österreichisches Filmfestival

Eine Kooperation von CoolConnections, Österreichische Filmkommission, Kino "Formula Kino Gorisont", Zentrum für Dokumentarfilm, Moskauer Museum für zeitgenössische Kunst, Österreichisches Kulturforum Moskau

Generalsponsor Raiffeisen

Mit Unterstützung von AußenwirtschaftsCenter Moskau, Austrian Airlines

2014 erwartet die Zuschauer im Rahmen der Österreichischen Kultursaison in Russland ein erweitertes Programm mit österreichischen Filmen.

Das dritte österreichische Filmfestival wird vier Teile umfassen: Der erste Teil ist eine Auswahl neuer Filme und deren russische Premieren. Der zweite Teil des Festivals wird aus einer Retrospektive bestehen, die von zeitgenössischen österreichischen Regisseuren ausgewählt wurde. Darauf werden im Zentrum für Dokumentarfilm neue österreichische Dokumentarfilme gezeigt.

Das Avantgarde-Programm und somit der letzte Teil des Festivals wird mit der Präsentation des Buches die seidl.methode, von Zara Abdullaeva über den herausragenden österreichischen Regisseur, Ulrich Seidl – in seiner Anwesenheit, eröffnet. Leitender Gedanke des Kurators, Brent Klinkum, bei der Zusammenstellung der Programms, Breaking Ground – 60 Jahre experimentelles Kino aus Österreich, war der Dialog zwischen den Generationen der heimischen Avantgarde – vom „Klassiker“ der 1950er Jahre bis herauf zur jüngsten Digitalproduktion.

Gesamtprogramm des Österreichischen Filmfestivals 2014

Übersicht:

Premieren und Retrospektive

2.- 8. April 2014

Kino "Gorisont" Moskau, Komsomolskij Prospekt 21/10, Metro Frusenskaja

2. April, 19:30 Uhr: Eröffnungsfilm Oktober/November

Dokumentarfilme

9.-13. April 2014

Zentrum für Dokumentarfilm Moskau, Zubowskij Bulvar 2

Avantgarde-Programm "Breaking Ground": 60 Jahre österreichisches experimentelles Kino

24. - 30. April 2014

24. April, 19:00 Uhr: Präsentation des Buches "die seidl.methode" von Zara Abdullaeva in Anwesenheit von Ulrich Seidl

Moskauer Museum für moderne Kunst Moskau, Ul. Petrowka 25

 
Zurück